Pressetexte F R 1

Konrad paul liessmann über tradition 4 tipps für den perfekten ersten eindruck

Die Kopfbedeckungen beeinflussen die Ausdruckskraft der Weise des Menschen aktiv. Deutlich senkrecht und geben die Horizontalen des Hutes als der Zylinder der äußerlichen Gestalt die Strenge, die Diszipliniertheit; die gehobenen Felder beim Hut machen ihren Besitzer ist, die Felder jünger, die zum Unterteil gesenkt sind, schaffen den Eindruck des Geheimnisvollen, der poetischen Art und..

Bei der Auswahl des Modells des Anzugs muss man seine Bestimmung und die Bedingungen der Nutzung berücksichtigen. Der Anzug soll bequem, praktisch und schön sein. Deshalb seine Form, die konstruktive Lösung, die Auswahl des Materials, der Ausstattung und der Farbe werfen sich zwei Hauptfunktionen – ästhetisch und praktisch unter.

Die Faktura des Materials – das selbständige aktive Element der Form des Modells, leistend nicht weniger als bedeutender Einfluss auf die proportionalen Verhältnisse der Elemente der Formen, als den Umfang und die Farbe des Erzeugnisses. Die grosse Zeichnung der Faktura verringert die Umfänge der Oberfläche, klein – vergrössert. Kompliziert ist nötig es nach der Zeichnung die Oberfläche auszuwiegen: das kleine Grundstück die Fakturen wird auf dem glatten Hintergrund der Oberfläche der großen Fläche besser gesehen.

Die richtige Nutzung der Mittel der Komposition bei der Entwicklung der Modelle – die erfolgreiche Auswahl der Form und der Linie des Anzugs, die durchdachte Kombination – die Faktura, der Farbe und der Zeichnung des Materials – kann die Endlösung des Käufers in vieler Hinsicht bestimmen, dieses oder jenes Erzeugnis zu erwerben

Die Form des Anzugs entsteht mittels der konstruktiven Lösung und der Kupplung der abgesonderten Umfänge und der Elemente. Die Linien, nach denen diese Kupplung geschieht, nennen konstruktiv. Zu ihm verhalten sich: die Anschlussnahten, die Reliefe, des Abnähers,, und.. Wenn diese Linien (die Schnur, die Stickerei, der Borte usw. dekorativ aufgemacht sind), so nennen sie konstruktiv-dekorativ.

In die Elstern der Jahre bildet der Anzug für die Erscheinungsform der Individualität, des Intellekts den Hintergrund. Zu dieser Zeit hat die Frau eine bestimmte, vollkommen ausgeprägte Beziehung zur Umwelt. Die Einfachheit und die Geschäftstüchtigkeit in der Kombination mit der Eleganz sind die am meisten typischen Striche des Charakters, die in der Manier deutlich gezeigt werden sich zu bekleiden. Über solche Frau kann man sagen, dass sie den Stil gefunden hat.

Die nicht unwesentliche Bedeutung in der Kleidung des sportlichen Charakters hat der Verschluss. Sie gewährleistet den Komfort und zur gleichen Zeit schmückt das Erzeugnis. Neben den Knöpfen werden die Knöpfe, des Blitzes, der Verschluss mit den Anbauschlingen aus der Haut und. verwendet.

Weiter sollen wir uns bei der Modellierung der Kleidung immer erinnern, für wen dieses oder jenes Gewand vorbestimmt ist. Die große Bedeutung hier haben nicht nur die äußerlichen Daten, sondern auch den Charakter, das Alter des Menschen. In Anbetracht der Altersbesonderheiten, die Mode bietet die Kleidung nicht nur avantgardistisch, sondern auch ruhiger, gemäßigt, und ebenso konservativer, klassisch an.

In jedem neuen Wehen muss man suchen, was nahe und nur Ihnen herankommt, ganz übrig, wenn auch sogar sehr attraktiv dem Aussehen nach unbarmherzig zurückwerfend. Die Mode diktiert nicht, sie bietet nur an und sagt vor, wie die Individualität zu betonen.

Im Plaststoff der Form, die dynamischen Linien, die Silhouette wird die rhythmische Ordnung des Erzeugnisses gezeigt. Jeder Anzug verfügt über eine bestimmte rhythmische Lösung, die seine Bestimmung berücksichtigt, das Alter des Menschen, für das es, und andere Merkmale vorbestimmt ist.

Die Schuhe – hat der am meisten funktionale Teil der Gruppe – zur auch Zeit die große ästhetische Bedeutung. Sie soll dem Anzug nach dem Stil, der Form, der Bedeutung entsprechen. So werden aus dem feinen seidenen Stoff die Formen zum Partykleid die Schuhe auf dem hohen feinen Absatz mit eng aus der matten feinen Haut herankommen.